Mitgliederversammlung 2016

Am 29.6.16 lud die Stadtteilvertretung Nord Düren  e.V.  zu ihrer 3. Mitgliederversammlung  in das Haus für Alle im Nordpark ein. In der einberufenen Sitzung sollte nicht nur der achtköpfige geschäftsführende Vorstand neu gewählt werden, sondern auch alle Vertreter der Stadtteilvertretung. Der Vorsitzende Herr Ralf Schmitz führte durch die Versammlung, die den amtierenden geschäftsführenden Vorstand nach Vorlage des Geschäftsberichtes 2014/15 und der geprüften Kassenberichte für die Jahre 2014/2015 einstimmig entlasten konnte.

 

Dank an ausscheidende Vorstandsmitglieder und Neuwahl des Vorstands

s0039191
Der neu gewählte Gesamtvorstand und weitere Mitglieder nach der Versammlung.

Der Vorstand bedankte sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Herrn Atila Balikci (Vorsitzender) und Frau Gülten Dogan (Geschäftsführung) für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Beide mussten ihre Ämter aus beruflichen Gründen niederlegen. In den geschäftsführenden Vorstand wurden gewählt:  Ralf Schmitz (Vorsitzender), Sevim Türk (Vorsitzende), Hassan Hamade (Geschäftsführung), Arndt Frohn (Geschäftsführer), Rita Vogt (Kassiererin), Sebahatin Atabey (Kassierer), Ulla Struve (Schriftführerin) und Karlheinz Küpper (Schriftführer). In einem zweiten Wahlgang wurden 24 Vertreter für den Erweiterten Vorstand gewählt, die auch in vielen Projektgruppen aktiv die Themen im Stadtteil mitgestalten und für so manches Problem Experten geworden sind. Namentlich sind zu nennen: G. Strack, M. Wissing-Hilke, W. Klarbinschutz, F. Kabakulak, E. Senen, S. Cremer, A. Malsbenden, G. Hauptmann, S. Joerres, N. Kurkut, K. Caster, T. Vossen,  E. Christou, M. Weingartz, M. Simon, F. Nürnberg, C. Micheel,  R. Sieben, G. Lauf, A.R. Yildiz, M. Augé, D. Brune, S. Sayin, M. Joerres. Mit dem zahlreichen Mitgliedern im Erweiterten Vorstand soll sichergestellt werden, dass die im Stadtteil aktiven Vereine, Institutionen und Bewohnergruppen vertreten sind.

 

Als zukünftigen Kassenprüfer wurden Herr Lauf, Herr Buchna und als deren Vertreter  Herr Guth, Herr Kraus  und Herr Penzlin gewählt. Alle Vertreter nahmen die Wahl an. Als Berater werden auch in Zukunft Mitarbeiter des Büros für Gemeinwesenarbeit der Evangelischen Gemeinde zu Düren dem Verein zur Seite stehen.

Umfassendes Handlungsprogramm für das kommende Jahr verabschiedet

dscf9121
Stadtteilprogramm für das kommende Jahr: Thomas Vossen erläutert den Mitgliedern, warum Nord Düren einen Sanierungsplan braucht.

Neben den Neuwahlen der Vorstandsmitglieder und der zahlreichen Stadtteilvertreter stand die Verabschiedung eines umfassenden Handlungsprogramms für die Jahre 2016/17 auf der Tagesordnung. Verschiedene Vertreter der Projektgruppen stellten aktuelle Themen vor, die es in Zukunft anzupacken gilt. Wichtiges Schwerpunktthema, das von Thomas Vossen vorgestellt wurde, war das Thema Vernachlässigte Immobilien.

Ein Sanierungskonzept für die Nordstadt, dass auch Menschen mit geringem Einkommen, bezahlbaren guten Wohnraum garantiert, wurde zum wichtigen Ziel erklärt. Die Stadtteilvertretung will sich hier weiter für ein Sanierungskonzept einsetzen. Die Versammlung will sich ferner für  die Gemeinschaft im Stadtteil einsetzen  und Kraft investieren das Haus für Alle noch mehr mit interessanten Aktivitäten zu füllen. Als weitere Themen wurden u.a. der Erhalt der Sparkassenfiliale in der Nordstadt benannt und der Wunsch nach mehr Sauberkeit im Stadtteil. Als vierten Punkt soll weiter gegen Drogen, Kriminalität und Ordnungswidrigkeiten vorgegangen werden. Ein Thema das auch schon in den vergangen Vereinsjahren erfolgreich angegangen wurde. Die Versammlung verabschiedete einstimmig das Sechs-Punkte -Programm das in den Jahren 2016/17 gemeinsam mit Bewohnern, Institutionen, Organisationen, Gewerbetreibende  und Vereinen aus dem Stadtteil   und  mit Politik und Verwaltung  erarbeitet und umgesetzt werden soll. Mit einem gemeinsamen Foto schloss die Versammlung.

 

zurück zum Inhaltsverzeichnis der Stadtteilzeitung 29

Kommentare sind abgeschaltet.